Die neue Flexenbahn

Der Kreis
ist zu!

Dank der neuen Flexenbahn gilt Ski Arlberg ab Winter 2016/17 als größtes zusammenhängendes Skigebiet Österreichs.

Ein Traum wird wahr

Lange haben wir davon geträumt, den ganzen Arlberg durchgehend auf Ski zu befahren. Jetzt ist die Zeit gekommen: Die drei Seilbahnunternehmen haben 45 Mio. Euro investiert und mit vier neuen Liftanlagen die Bindeglieder zwischen Vorarlberger und Tiroler Seite geschaffen.

Und so schließt sich der Kreis: Von Zürs aus führt die Trittkopfbahn I zur neuen Zwischenstation, von wo aus Skifahrer weiter zur neuen Bergstation der Trittkopfbahn II gelangen oder mit der neuen Flexenbahn zur Alpe Rauz in Stuben gondeln. Dort können sie mit der ebenfalls neuen Albonabahn II in Stuben weiterfahren oder von der Alpe Rauz aus bequem die Skigebiete in St. Christoph und St. Anton erkunden. Ski Arlberg umfasst damit 305 schneesichere Pistenkilometer und 87 Lifte und Bahnen – und ist mit einem einzigen Skipass erlebbar.

Eine neue Attraktion

St. Anton, St. Christoph, Stuben, Zürs, Lech, Oberlech, Schröcken oder Warth, ab Winter 2016/17 erreichen Sie jedes Ziel am Arlberg auf Skiern. Gemeinsam mit dem „Brückenschlag“ durch die Flexenbahn entsteht eine weitere Attraktion: Die spektakuläre Skirunde „Run of Fame“ führt durch das gesamte Skigebiet Arlberg und ehrt an speziellen Infopoints die Skistars der Region. 65 km Skiabfahrten und 18.000 Höhenmeter sind eine echte Herausforderung und zeigen die gesamte Dimension des komplett verbundenen Skigebiets.

Bildergallery
ansehen